26

Sep

Mehr vom Leben: „Nein danke, ich hab schon.“

Wenn Spatz und Autohupe um die Wette balzen.

(…); die Welt war unruhig. Die Häuser behaupteten sich gegen den Dunst, einige Vögel eilten schrill und steil durch die Luft, als fürchteten sie, das Fliegen zu verlernen.“
(I. Trojanow, „Der Weltensammler“)

Der unglückselige Rabe

Der Rabe fiel auf einen Ast;
Sprachlos und zerzaustes Fell.
Der Atem ging ihm furchtbar schnell;
Erleichterung verschafft die Rast.

Der Ast jedoch sich knarzend hob,
Ungehalten seine Borke rieb:
„Brotzeit is, zefix!“ Und grob:
„Was wuist scho, alter Dieb?

Aus meim Traum, i war vui breiter,
Host mi g’rissn, bleeder Hund!“
„Arrh“, krächzt da der andre hörbar wund,
„Diese gschissnen Eurofighter…“

Sie gelten als die zweitdümmsten Vögel der Welt. Angeblich können sie nur unter Wasser fliegen.“
(T. Pratchett über Pinguine, „Einfach göttlich“)

Der hat sich immer mit Butter einreiben lassen. Und wies keine Butter mehr gab, so 1917, und bloß noch Palmin, prima Pflanzenöl, und ranzig war es auch noch, da hat er sich totschießen lassen.“
(A. Döblin, „Berlin Alexanderplatz“)

Im übrigen hatte mich niemand gefragt, ob ich eine Flat Rate aufs Leben haben möchte.
Ich meine, ein Gigabyte Realität
täten mir vollauf reichen. Den Rest zahle ich extra.

Dahinter erstreckte sich ein großer Raum, ausgestattet mit den üblich schlecht gelüfteten Schmelzöfen, vielen blubbernden Tiegeln und einem ausgestopften Alligator. Dinge schwammen in Gläsern. Die Luft roch nach begrenzter Lebenserwartung.“
(T. Pratchett über das Alchimisten-Labor, „Helle Barden“)

Notwehr

Ein Schuh, der roch gar fürchterlich.
Oh, wie schlimme grämt’ er sich!
So dass er eines Tags beschloss,
Eh er im eigenen Gestank zerfloss:

Es müsse was geschehn!
Denn so könne es nicht weitergehn.
Solche Dinge dacht’ er sich,
Manisch sicherlich:

Schluss mit all den Plänkeln!“
Sah sich als Anwalt, Richter, Kläger
Und erdrosselte seinen Träger
Mit den Schnürsenkeln.

Die meisten Exponate hatten die vertraute Kuhfladenform, gewissermaßen ein visuelles Echo ihres Geschmacks, aber es gab auch Brötchen, Nahkampf-Pfannkuchen, gefährlichen Wurftoast und eine große Auswahl an anderen Formen, ersonnen von einem Volk, das selbst Nahrungsmittel als Waffen benutzt – auf eine sehr hingebungsvolle und für den jeweiligen Gegner oft fatale Weise.“
(T. Pratchett über das Zwergenbrotmuseum, „Hohle Köpfe“)

Ein Kehrbesen ist ein zuhöchst mystisches Gerät, und man sollte sich gut davor in Acht nehmen.

Du gehst schon ein Risiko ein, wenn Du morgens aufstehst, zur Tür raus gehst und Deinen Kopf in einen Ventilator steckst.“
(Lt. Frank Drebin, Spezialeinheit;
In: „Die nackte Kanone“)

Manchmal merke ich schon am Rhythmus meiner Zahnseide, die da flink über den Schmelz streicht, wie der Rest des Tages verlaufen wird.

Aber gerade der Schnörkel ist das Gefährlichste!“
(F.M. Dostojewskij, „Der Idiot“)

Das Buch war überaus vielseitig, es hatte mindestens achthundert davon.
Ganz im Ernst, wenn man so
ein Trum auch nur aus der Entfernung anschaut, muss einem das Herz doch entmutigt in die Hose rutschen, während der Magen sich unheilschwanger darüber wölbt wie ein schwarzvioletter Gewitterhimmel.

Es hatte keinen Sinn, zu versuchen, ein Kamel aufzumuntern. Ebenso gut konnte man Nougatringe in ein Schwarzes Loch werfen.“
(T. Pratchett, „Pyramiden“)

Es ist immer gut, Spaghetti im Mund zu haben.

Seit neuestem gibt es violette Karotten. …Was kann uns jetzt noch aufhalten?

Enjoy life and see you one day on some mountain path somewhere in the world!”
(Christophe Crolet,
Ecuador, who guided me up Cotopaxi)

Was mir das Zähneputzen unter einem freien Sternenhimmel ist.

Shanti, zefix!
(Ein Münchner Hindu im Himmel)

(…) – das drachengrüne Byzanz lockte schlangenverwunschen und gongzerquält -, (…)“
(P.L. Fermor, „Die Zeit der Gaben“)

Der Vorgang von der Erbringung seelischer Arbeit ähnelt seinem Grunde nach nicht selten demjenigen des Bierbrauens.

Our sun, this magnificent ball of unleashed life, softly fades behind darkening walls of elder rock and turns falling leaves into shells of burning colour while the world gets flooded with its silken light like a soothing wave, sparkling in the deep waters of my soul, as the day slowly dies.
(Alpine Sunset in Autumn)

Am Himmel schwammen Wolkenfetzen wie Klöße in der Brühe. Aus der Mülltonne duftete es lieblich nach Veilchen und Ochsenschwanzsuppe. Der Wind verkroch sich unter dem Fenstersims.“
(Frühling in Stargorod, In: „12 Stühle“, Ilf/Petrow)

Post a Comment