28

Feb

Unsichtbar webt der Nornen Kleid – Von Räumen

Zu schnell? Einmal zurückblättern, sehr gern: Das Elfenbein-Komplott…
———————————————–

Rückzug

Das Örtchen Vic Falls an der Grenze zu Sambia und Botswana ist praktisch für den Tourismus gebaut worden und von daher nicht wirklich der Rede wert. Zum Glück waren wir in der Nebensaison dorten und fanden uns zudem ein paar idyllische Rückzugsorte, die uns den Aufenthalt dennoch versüßten.

Unser Hostel zum Beispiel, ich glaube es hieß „Victoria Falls Backpackers“, schien wie ein vergessener Garten Eden da zu liegen mit niedlichen, traditionell gefaketen Bambushütterln, Duschen, in denen Bäume wuchsen sowie einem (leeren) Pool.

Fake

Es gab die hinreichend notwendigen Chillerecken und ausreichend viele Grill- und Feuerstellen. Aufgelockert wurde das beinah professionelle Ensemble von verwilderten Büschen und Bambussträuchern.
Die Basis und die Wurzeln eines ordentlichen Hostels, aber dann kommt es natürlich darauf an, wer in der Folge was damit macht.

Der Besitzer war ein südafrikanischer Suffkopf, aber dazu in apokalyptischer Art und Weise entspannt und zu allen Zeiten hilfsbereit. Seine Angestellten standen dem in nichts nach, ganz im Gegenteil.

Bernhard

Einer, nennen wir ihn Bernhard, entfachte ein Feuer für uns, während wir die Zutaten für ein wahrhaft opulentes Barbecue vorbereiteten. Wir unterhielten uns angeregt und lachten herzhaft über die lokalen Stromausfälle. Das klingt nicht unbedingt nach viel, aber es war ein ziemlich genialer Abend.

Da sich unser kleines Versteck jedoch etwas außerhalb des von latenten Straßenverkäufern infizierten Ortskernes befand, benötigten wir in der Konsequenz auch dort den Brückenkopf einer kleinen heilen Welt, die wir im „Lola’s Cafe“ in vorzüglicher Manier vollendet vorfanden, denn dort gab es anständigen Kaffee, göttliche Tapas und, naja, free wifi.

Touristen

Auch dort wie überall galt die universelle, weil einfache Regel: viele Touristen » viel teuer. Allerdings half uns ein grundnetter Gentleman von der Tourist Police, ein bodenständiges und damit günstiges Nshima-Restaurant zu finden. Er hieß Whiskey, und wir mochten ihn sehr.
Wirklich! Den Namen haben nicht wir erfunden, der hat sich uns glatt so vorgestellt! Und er schien selbst durchaus zufrieden damit zu sein.
Hihi. Whiskey. Dein Freund und Helfer.

Doppelter Boden

Wir wussten auch die gehörige Doppelbödigkeit zu schätzen, denn in seinem Namen drang nicht nur ein aberwitziger, ironischer Galgenhumor durch, sondern darüber hinaus eine ganz bittere und durchaus traurige Realität.

Ob er es am Ende war, der einen ganz anderen Stein ins Rollen brachte, der mich bis zum heutigen Tage überaus glücklich und zufrieden macht?
Denn etwa ein Jahr später begannen Tom Biber, mein Münchner Kompagnon, und ich eine vollkommen neue Leidenschaft des Sammelns von (zumindest potenziell) seltenen Whiskeys, die noch immer und in unverminderter Heftigkeit andauert.

Dimensionen

Wie es letztendlich dazu kam, das dürft Ihr mich nicht fragen, ich weiß aber noch ganz genau, wie wir einen diesbezüglichen Pakt mit unseren Unterschriften sowie einem zarten Tropfen des Ährendestillats aus unseren jeweiligen Tumblern besiegelten.
Dies geschah aber in einem winzigen Irish Pub in Wien, einem von diesen Läden, die innen viel größer wirken als das Gebäude von außen herzugeben scheint.

Wahrscheinlich handelte es sich dabei um ineinander verschachtelte, zusätzliche Dimensionen, die sich entfalten wie der Blütenkranz einer Blume, sobald man über die Türschwelle tritt; eine überaus smarte und ökonomische Herangehensweise bei den Mietpreisen heutzutage.

Verbindung

Arnold selbst war bei diesem sakralen Ereignis zwar nicht zugegen, allerdings befanden wir uns wohl in der Heimatstadt seiner Wahl.
Also ja, irgendeine okkulte Verbindung gibt es da.

Unser Business-Plan sieht wiederum vor, dass wir dadurch entweder steinreich werden, oder, im Falle dass alles den Bach hinunter geht, wir veranstalten ein letztes, großartiges, goldenes und rauschendes Fest und tragen daraufhin unseren eigenen Angels’ Share zu den Engeln in der Anderwelt.

Unerschrocken

Aber das steht noch in einer unserer zahlreichen Zukünfte geschrieben. Ich hingegen erzähle Euch lieber von der für mich persönlich bedeutsamsten Vergangenheit. Gleiten wir also wieder hinüber nach Vic Falls zu jenem überraschend angenehmen Uniformbediensteten und seiner unmittelbaren Umgebung.

Die Grundpfeiler und Säulen unserer Erde waren damit gelegt, um jenes babylonische Experiment, das sich scheinbar zu der Zeit um die „Victoria Falls“ herum die Kinderschuhe anzog, einigermaßen unbeschadet zu überstehen.

Naturgemäß bestand die Hauptsache dort im ernsthaften und disziplinierten Sightseeing, und so zogen wir unser innerliches Rüstzeug an und warfen uns unerschrocken in den reißenden Strudel der, hmm, „Activities“.
Er holt tief Luft… –

Rüstzeug

Activity

 

Den Bach hinunter

Zutaten

Opulent

Genial

Disziplin

Strudel

Raum

————————-

Bitte umblättern: Begossene Pudel…

 

Post a Comment