17

Mai

Unangemeldete Gäste und andere seltsame Ereignisse

Zu schnell? Einmal zurückblättern, sehr gern: Trophäen hinter Mauern…
———————————————–

Verhau

Für diese zwei Actions also war Konso meine Base, und dann nichts wie weg.
Ganz ehrlich, das Kaff mit seinen paar Bruchbuden und Verschlägen gäbe es wohl schon lange nicht mehr, läge es nicht strategisch günstig an einem moderaten Drehkreuz für potentielle Bettwanzenwirte.

Auch das hatte ich schon lange nicht mehr. Endlich wieder einmal kam ich in den Genuss einer ranzigen Zelle, für nur fünf Euro die Nacht inklusive naturbelassenem Eiweiß-Zusatz als Frühstück ins Bett. Nach einer vorsichtigen Dusche hatte ich das dringende Bedürfnis, mich entkernen zu lassen wie ein Astronaut.

Zusammenbruch

Die Toiletten hatten sie aus Hygienegründen abgeschraubt, dafür gab es hinter dem Anwesen ein Plumpsklo mit Verdacht auf einen andauernden Nitrat-Kataklysmus; ähnlich wie die überdüngten Felder bei uns daheim.
Sonnige Grüße aus Odelzhausen, kommen Sie bald wieder!

Ich wurde Zeuge vielfältiger Stromausfälle, denn der übersensible Generator schien nur bei Vollmond tadellos zu funktionieren. Manchmal hatte ich das Gefühl, statt in meinem Zimmer in einer düsteren Underground-Diskothek zu stehen, wo das Stroboskop soeben einen Nervenzusammenbruch erlitt.

Hamsterräder

…Visionen von geschundenen Sklaven in eisernen und funkensprühenden Hamsterrädern zogen unwillkürlich durch meinen Geist wie das schlechte Gewissen auf Stimmenfang.
Dass ich das noch erleben darf!

Immer wieder kam es mir in Äthiopien so vor, als ob sich da ein großartiger und fassungslos in sich verschachtelter Kreis schloss, der vor nunmehr vierzehn Jahren seine ersten zögerlichen Schritte getan hatte. Und wenn er erst einmal zu ist, warum dann noch Verweilen? Weiterrrr!

Zwielicht

So pittoresk die eben beschriebenen Umstände in ihrer zweifelhaften Nostalgie auch erscheinen mögen, in Wahrheit machte diese Karibik für Geschlechtskrankheiten auf mich einen eher zwielichtigen und latent aggressiven Eindruck. Mark begrüßte mich folgendermaßen:
„Welcome to hell.“

Im Gegensatz zur Khao San Road in Bangkok oder Kathmandus Thamel fehlte Konso jedoch der vergilbte Flair und das Pathos aus wild romantischem, rechtschaffenem Wahnsinn. Da weiß man wenigstens von Anfang an, worauf man sich einlässt, und wer das Gegenteil behauptet, den nenne ich einen Heuchler, einen Träumer oder beides.

Meditation

In meiner ersten Nacht zum Beispiel trat die Bardame meiner Absteige scheu zu mir ans Zimmerfenster und bot mir ihre weiblichen Dienste an. Ich war ganz entzückt, doch hatte ich mich soeben zur abendlichen Meditation niedergelassen und musste ihr überaus attraktives Angebot widerstrebend ausschlagen.

Leider konnte ich ihr diesen unglücklichen Umstand aufgrund unserer Sprachbarriere nicht ausreichend vermitteln, so dass sie sich in der Folge etwas verstört von dannen machte.
Das hatte sie auch am nächsten Tag noch nicht verwunden, ganz fassungslos und entgeistert schaute sie mich an.

Keine Wände

What can I do. – Nun, zur Vermeidung weiterer pikanter Missverständnisse zog ich sicherheitshalber um in die Pension von Mark und Jaren.
Same same, but slightly different. Die Wände waren anders gestrichen, aber ich denke, es handelte sich um denselben Stamm Schimmelsporen, der manche Ecken meiner Bleibe dunkel marmorierte.

Das waren im übrigen die ersten Individualreisenden, die mir seit (H)awassa über die Leber gelaufen waren. – Moment, das ist erst eine Woche her.
…Jetzt reiß dich amal zusammen, Albert!

Schönes Karma

A propos, erinnert Ihr Euch an meinen kleinen Seitenhieb gegen die blassen Package-ferenjos im Jeep? Zur Strafe für mein gemeines, doch ungemein befriedigendes Karma saß ich auf der Rückfahrt von Key Afer in einem eben solchenen – mit Allrad.
Ich muss sagen, dafür war es ganz angenehm.

Kappen

Immerhin konnte ich nichts dafür.
Unser umtriebiger „Guide“ mit einem Blutdruck, der dem des Hulk gleichkommen musste, konnte leider keinen Minibus mehr auftreiben und musste deshalb so ein sündhaft teures Ding chartern. Wasn’t me.

Aber bei all dem anderen, was man gegen ihn vorbringen könnte, das muss ich ihm zu Gute halten, das hat er sogleich und ohne zu Murren auf seine eigene Kappe genommen. Gell? Das war zudem sehr gescheit von dem jungen Kerl, denn hätte er dafür noch einen Aufpreis verlangt, ich hätte ihm denselben um seine pfeifenden Ohren gehauen.

Kaff

Nichts wie weg

 

 

 

 

 

 

Drehkreuz

Base

Fassungslos

 

 

 

 

 

 

————————-

Bitte umblättern: Zitadellen & Elfenbeintürme…

 

Post a Comment